Schnarcherschiene

Zahnärztliche Implantate Königsbrunn bei Augsburg

In vielen Schlafzimmern wird die Nachtruhe durch störendes Schnarchen unerträglich. Der Anteil der Schnarcher steigt mit zunehmendem Alter an. So schnarchen rund 60 % der Männer und 40 % der Frauen über 60 Jahre.

Durch Schnarchen kommt es zu einer Störung des eigenen Schlafs und auch die Nachtruhe des Partners leidet schwer unter diesem lästigen Geräusch.

Aufgrund des wenig erholsamen Schlafs für Sie und Ihren Partner kann es auch zu gesundheitlichen Risiken kommen. Viele leiden dann unter Nervosität, Ab­ge­schlagen­heit und Konzentrationsschwäche. Das Risiko für Schlaganfälle sowie für Herz- und Kreislauferkrankungen ist bei Schnar­chern erhöht.

Warum schnarche ich?

Schnarchen kann unerschiedliche Gründe haben.

Durch die Entspannung der Muskulatur während des Schlafens werden auch Gaumensegel, Zunge und Rachenmuskulatur schlaff. Typischerweise sinkt beim Schnarchen der Unterkiefer zurück und auch die Zunge verlagert sich nach hinten. Das verengt die Luftwege und die ausströmende Luft beim Atmen versetzt die Weichteile des Rachens in Schwingungen und führt so zu den lästigen Geräuschen.

Wie kann das Schnarchen verhindert werden?

Eine Schnarcherschiene besteht aus zwei Kunststoffschienen für Oberkiefer und Unterkiefer. Die beiden Schienen werden so miteinander verbunden, dass der Unterkiefer am Oberkiefer fixiert ist, so dass ein zurückgleiten des Unterkiefers verhindert wird. Dadurch werden die Luft­wege offen gehalten und ein ungehindertes Atmen während des Schlafes wird möglich.

Der Zahnarzt braucht dazu nur eine Abformung von Unter- und Oberkiefer. Die Schiene wird dann von einem Zahntechniker im Labor fertig gestellt.

Die individuell angefertigte Schnarcherschiene wird nachts getragen und verhindert dabei gezielt das Schnarchen. Mit Hilfe einer Schnarcherschiene kann das Schnarchen gelindert werden und sogar völlig verschwinden.